Ganz kleine Benutzer der Jugendbuchabteilung

Die Welt der öffentlichen Bibliotheken in Frankreich hat ihre Türen seit etwa vierzig Jahren für den „kleinen Menschen“ weit geöffnet. Die Ethnographie einer Jugendbuchabteilung ermöglicht die Beobachtung der Höhepunkte, die den Rhythmus des Kommens der 3-6-Jährigen bestimmen. Über die Märchenstunde und die Ausleihe von Medien zeichnet sich die Aneignung des Buchs und des Lesens bei den 3-6-Jährigen ab, die mit den Richtlinien der Institution und der Eltern einen Kompromiss zwischen Imitation und Leserfreiheit eingehen.