Die Metamorphosen des Comiclesens: eine Herausforderung für die Bibliothek

Der Comic, vor dem zweiten Weltkrieg in den Bibliotheken unerwünscht, ist heute in die Lehrpläne des Schul- und Hochschulwesens integriert. Wir erleben eine spektakuläre Revalorisierung seines Lesens mit, doch worauf ist sie zurückzuführen? Dies ist die Frage, auf die der vorliegende Artikel Antwortelemente unterbreiten möchte. Die Leserschaft des Comics, größer und unterschiedlicher als zuvor, hat sich entsprechend einer Produktion, die nicht aufhört, an Vielfalt zu gewinnen, verwandelt. Somit geht es darum, sich zu fragen, inwiefern der Comic die Bibliotheken dazu anregt, ihre Organisation und ihre Aufgaben zu überdenken.