Nachgrübeln über Bücher und Bibliotheken

Es war in der Bibliothek der Stiftung Royaumont, in der der Autor seinen ersten Kontakt mit OuLiPo hatte, in der 1978 während eines von Paul Fournel, Georges Perec und Jacques Roubaud geleiteten Schreiblehrgangs Jacques Jouet im Laufe von oulipotischen Anekdoten, Zitaten und Erfindungen, wie jene der Gedicht-Bibliothek, mit Humor den Engels- oder Teufelskreis, der von der Buchproduktion und dem literarischen Schaffen hin zum Aufbau von Sammlungen und zur Ansammlung von Büchern, deren Symbol das Innere der Bibliothek ist, hinterfragt. Die Bibliothek, gleichzeitig für die Wiege und das Grab der Schrift, des Schriftstellers und des Buches gehalten, wird in ihrer Fähigkeit, die Ordnung des Wissens zu klassifizieren, zu deklassieren, zu ordnen oder durcheinanderzubringen, betrachtet.