Die Bibliothek des Kulturzentrums Saint-Louis de France in Rom

Die nicht einzuordnende Bibliothek des Kulturzentrums Saint-Louis de France in Rom hat seit der Gründung des Zentrums im Jahre 1945 eine doppelte Aufgabe der Verbreitung des französischen religiösen aber auch weltlichen Gedankens und der Kultur. Eine zu große Dominanz der religiösen Tradition zum Nachteil der weltlichen Aktualität und einer Öffnung für ein breiteres Publikum sowie die notwendige Modernisierung der Bestände und der Räumlichkeiten haben zu einem Umgestaltungsprojekt der Bibliothek in eine Mediathek-Informationszentrum über Frankreich geführt, das nicht nur einen „Schaukasten“ des aktuellen Frankreichs darstellen wird, sondern auch seine religiöse Spezifität bewahrt.