Ist der Bibliothekar ein Mediator?

Die Bibliothekare geben, wie viele Fachleute, immer lieber an, „Mediatoren“ zu sein. Die Vermittlung, ein ambivalenter, heterogener Begriff, deckt verschiedene Auffassungen ab, darunter die hedonistische Auffassung (die Lust am Lesen wecken), die Vermittlung von Gültigkeit (von Dokumenten), von Animation, oder auch eine instrumentale Auffassung, die die traditionellen Aktivitäten eines Bibliothekars vereinen würde. Der Verfasser des Artikels privilegiert, für seinen Teil, eine Konzeption der Mediation als Wunschantrieb, aber zurückgreifend auf den Begriff zieht er eine Überlegung über jene der Begleitung vor.