Formen der Nutzung und der Besitzergreifung am Beispiel der Kinder von Belsunce in der Bibliothek im Alcazar

Im Marseiller Stadtteil von Belsunce ist die Bibliothek im Alcazar für Kinder ein Ort, der schulartig genutzt wird und eine informelle Hilfe bei Hausaufgaben anbietet, Gruppenarbeit ermöglicht und eine anderes Verhältnis zum Buch fördert. Vor allem wird sie als Begegnungsstätte aufgesucht. Die Gruppendynamik beeinflusst die Kinder im - gemeinsamen - Leseverhalten oder im spezifischen Interesse für DVD und Computerplätze. Die Aneignung der Bibliothek als ein im Stadtteil integrierter Ort macht sie zum Treffpunkt um zu diskutieren, sich räumlich zu verändern und sogar zum spielen. Die Einführung dieser verschiedenartigen Angebote stösst allerdings auf gewisse Schwierigkeiten mit dem Personal und anderen Bibliotheksbenutzern.