Tod und Verklärung des Urheberrechts? Historische Erläuterungen zum Wandel des Urheberrechts im digitalen Zeitalter

Die Geschichte des Urheberrechts ist von der Gegenüberstellung zweier Modelle gekennzeichnet, eines auf dem Gedanken des persönlichen Eigentums beruhend, das andere das sich auf den Gesellschaftsvertrag beruft. Das Aufkommen von neuen Techniken auf dem Gebiet der Information und der Kommunikation hat diesen Konflikt verschärft und zwar im Zusammenhang mit der wachsenden Industrialisierung, Vermarktung und Globalisierung des kulturellen Sektors. Heute weitet sich der wirtschaftliche Schutz von Kulturwerken immer mehr aus. Die Reaktion darauf ist der Versuch einer Sozialisierung des Urheberrechts über den wachsenden Einfluss der Konsumenten.