Wo Überfluss zum Nachteil wird: Konfrontation der Buchhandlung ,,Les Sandales d'Empédocle« mit der Überproduktion von Publikationen

Die Buchhandlung ,,Les Sandales d'Empédocle« arbeitet zum Erwerb von Neuerscheinungen zu 90% mit Verlagsvertretern. Die den Kunden zum Kauf angebotenen Bücher werden demnach hauptsächlich von den Buchhändlern ausgewählt und zwar nach den von der Autorin aufgelisteten Kriterien. Die Zusammenarbeit der Partner wird durch die Überproduktion von Büchern zum Zeitgeschehen und Gedenkschriften erschwert, die sich inzwischen auch auf den Jugendsektor ausdehnt hat.