Die Stadtbücherei Stuttgart

In Deutschland tragen Städte und Gemeinden selbständig und selbstbewußt Verantwortung für ihre öffentliche Bibliothek. Gesetzliche Regelungen bestehen weder auf Bundesebene noch auf Landesebene. Es gibt jedoch Handreichungen und Gutachten, die praktikable Instrumente für Leistungsstandards bieten. Die mangelnde Verbindlichkeit von Standards öffnet aber auch Spielräume für Experimente und Innovation. Die öffentliche Bibliothek muß heute und in Zukunft mit all ihren Ressourcen zu Attraktivität, zum Glanz, zum Charme, zur intellektuellen Qualität, zur Kontemplation, zum sozialen Reichtum einer Stadt beitragen. Am Beispiel der Stadtbücherei Stuttgart wird beschrieben, wie eine öffentliche Bibliothek in ihrer Programmatik innovativ und experimentell mit den Zielen der Stadt korrespondiert.