Der Aufschwung der Kulturvermittlung in Québec im Zeitalter der Demokratisierung

Jean-Marie Lafortune präsentiert in diesem Artikel eine kritische Analyse der Kulturvermittlung: die an den Aufschwung der Kulturpolitik der Gemeinden gebundene Kulturvermittlung kommt zugleich aus der kulturellen Demokratisierung (Akkulturation an eine etablierte Kultur) und der „kulturellen Demokratie“, die den Geschmack, die Vorlieben und Praktiken der Bürger in Betracht zieht, hervor. Die Kombination dieser zwei Logiken verursacht Spannungen („zwischen den ästhetischen Werten und den sozialen Werten von Projekten“ zum Beispiel), die hier analysiert werden. Es wurde nicht stillschweigend über Zweideutigkeit und Risiken hinweggegangen.