Frankophone Einflüsse auf das Berufsleben rumänischer Bibliothekare

Im ersten Teil dieses Artikels stellt Robert Coravu die Stellung der Frankophonie in Rumänien und ihre Weiterentwicklung seit dem 19. Jahrhundert bis zum Ende des Kalten Krieges dar. Er analysiert anschliessend den Einfluss, den die Beziehungen zwischen Frankreich und Rumänien durch Austausche, Praktika, Studientage, Kolloquien, Fachliteratur (das BBF wird ins Rumänische übersetzt!) auf die rumänische bibliothekswissenschaftliche Reflexion haben können.