Ergonomische Neugestaltung des Leitsystems einer Universitätsbibliothek: das Beispiel der Universitätsbibliothek Metz

Die von den Autoren realisierte Studie bezieht sich auf die ergonomische Neugestaltung des Leitsystems der Universitätsbibliothek Metz. Sie stützt sich auf drei theoretische Strömungen –Umweltpsychologie, Informations- und Kommunikationswissenschaften und Ergonomie– um zu versuchen, die Faktoren, die eine gute Orientierung der Benutzer im Gebäude unterstützen, zu erfassen. Mit dieser Absicht wurde auch eine vielfältige Methodik, die Gespräche mit dem Personal, einen Fragebogen zur Typologie der Benutzer und einen Benutzernavigationstest kombiniert, eingesetzt. Die Ergebnisse streben hauptsächlich angewandte Perspektiven wie die konkrete Reorganisation des Leitsystems (verallgemeinerbar für andere öffentliche Gebäude) an, aber auch theoretische Verbesserungsperspektiven der Modelle zu Orientierungsstrategien der Benutzer.