Auf den Spuren des Tanzes: das Beispiel der amerikanischen Bibliotheken

Die Bibliotheken sollten den Tanz in seinem Aufschwung, den er seit den letzten drei Jahrzehnten erfährt, begleiten und ihrem neuen Publikum, wie Fachleuten (Tänzern, Choreografen, verwandte Berufe), Amateuren, Kritikern und Forschern, Videos, DVD, Ephemera, choreografische Programme und Notationen bereitstellen. In den Vereinigten Staaten haben die acht wichtigsten Konservierungsorganisationen 1992 die Dance Heritage Coalition gegründet, ein institutionelles Netz, das insbesondere die Ziele hat, die Beschaffung, Konservierung und Bearbeitung der Dokumente sowie die Fortbildung der Tanzspezialisten und der Bibliotheksfachleute zu verbessern und zu koordinieren