Lesegewohnheiten in Burkina Faso am Beispiel von Drittklasslern in Dörfern und Kleinstädten

Der Artikel gibt Auskunft über die Analyse von Daten einer qualitativen und quantitativen Studie, die in acht Dörfern und Kleinstädten in Burkina Faso durchgeführt wurde. Die Umfrage hat es ermöglicht, die unterschiedlichen Lesegewohnheiten von Schülern, die Zugang zu einer Lokalbibliothek haben, und solchen die in Orten ohne Bibliothek wohnen, zu messen. Schüler aus Orten mit einer Bibliothek lesen zwischen 25 und 75 % mehr Bücher als andere Schüler.