Publikationen französischer Universitäts- und öffentlicher Forschungseinrichtungen im Wandel: progressive Anpassung an gemeinsame Wettbewerbsregeln

Laut Statut begrenzt der Staat als Herausgeber seine Tätigkeit auf sieben Einrichtungen. Trotzdem beteiligen sich die Universitäts- und Forschungsverlage aktiv auch an anderen öffentlichen Publikationen. Mehrere davon haben sich zusammengeschlossen, um industrielle und kommerzielle Tätigkeiten auszuüben (Siac), was dem Prinzip widerspricht nach dem Werke eines Verlags von öffentlichen Einrichtungen einen Mangel auf dem Privatsektor ausgleichen müssen. In den letzten Jahren wurden öffentliche Verleger zunehmend von den für Wettbewerb zuständigen Behörden überwacht und man kann eine Übereinstimmung mit privaten Verlegern im Bezug auf Herausgeberpolitik und organisation feststellen.