Bibliotheken agesichts Überproduktion und Kurzlebigkeit von Romanen

Die Erwerbsbibliothekare von Saint-Herblain haben den Auftrag Sammlungen aufzubauen, die aufeinander abgestimmt sind und ihre Aktualität längerfristig behalten. Eine eigene ,,charte documentaire« definiert diese Aufgabe. Romane nehmen eine wichtige Rolle sowohl in der Bibliothekssammlung als auch im Budget der Bibliotheksausgaben ein. Es wurde beschlossen, die Bestellungen in regelmässigen Abständen über das Jahr zu verteilen mit dem Ziel, die Anschaffungsplanung nicht an die kommerziellen und medialen Politik zu binden und dem Zwang von Neuheit und Dringlichkeit zu entgehen.