Die Stadtbibliotheken mit regionaler Bestimmung: vom Mythos zu Realität

Das Gesetz vom 13. Juli 1992 hat, innerhalb von fünf Jahren 12 imposante, von renommierten Architekten geplante Stadtbibliotheken mit regionaler Bestimmung geschaffen. Die finanzielle Beteiligung des Staates beläuft sich auf ungefähr 500 Millionen Francs. Die Originalität des Programms liegt in dem Begriff "regionale Bestimmung", der viele Möglichkeiten bereithält, die aber in der Praxis noch ungenügend zum Ausdruck kommen. Abgesehen von den Debatten zu diesem neuen Konzept, handelt es sich in Wirklichkeit darum zu bestimmen, welche vordringlichen Aktionen im Bereich der Kooperation zwischen Bibliotheken auf lokaler Ebene zu führen sind. Auf jeden Fall plädiert der Erfolg des Programms für eine Erweiterung des Begriffs BMVR auf andere grosse Stadtbibliotheken und für eine angepasste Finanzierung ähnlicher zukünftiger Projekte