Besonderheiten zeitgenössischer Kunst und Erwerbungsstrategie

Gerade weil zeitgenössische Kunst keine Disziplin wie andere ist, kann man nicht länger an traditionnellen Modalitäten zur Entwicklung der Bibliotheken festhalten. Da es darum geht das kreative Schaffen zu begleiten oder sogar zu nähren, und nicht etwa das Zusammentragen von Texten oder Quellen zu fördern, muß man eine angemessene und treffende Erwerbungs- und Erschliessungsstrategie erdenken. Die folgenden Überlegungen stützen sich auf die Erfahrungen der Mediothek der énsb-a während der letzten 15 Jahre.