Buchvermächtnis und neue Technologien: die Musikhandschriften des Mittelalters in der interuniversitären Bibliothek in Montpellier

Die Bibliothèque interuniversitaire de médecine de Montpellier hat sich entschlossen, von ihren mittelalterlichen Handschriften des Altbestandes eine cd-rom herzustellen, einmal um deren Untersuchung durch Wissenschaftler zu erleichtern und anzuregen, aber auch um einem viel breiteren Publikum Dokumente zu zeigen, die ihm normalerweise nicht zugänglich sind und gleichzeitig deren Erhaltung zu sichern. Zwei sehr wichtigen Handschriften für die Geschichte der Musik und den musikalischen Fragmenten von etwa 25 weiteren Handschriften sind eine große Zahl von Instrumentenabbildungen hinzugefügt worden. Inhaltlich bilden die Bibliothek, die Handschriften, die Geschichte der Musiktraktate und die Instrumente die vier Hauptteile, die mit einer Datenbank im Internet verbunden sind. Ein qualitätiv hochwertiges Arbeitsinstrument für die Forscher, ein attraktives Dokument fur die Öffentlichkeit, eine Wiederbelebung des unschätzbaren Bucherbes: das sind die Ziele dieses Unternehmens, dem ähnliche Aktionen folgen müßten.