Die Kulturpolitk des Departements

Die Departements haben nicht alle mit der gleichen Intensität die Freiheit der Initiative für sich in Anspruch genommen, die ihnen die Dezentralisierungsgesetze auf dem künstlerischen und kulturellen Sektor zubilligen. Wenn man die Kosten für die Kultur rechnungsmäßig festhalten kann, kann man dann in jedem Fall von Kulturpolitk sprechen? Die Ausarbeitung von Entwicklungsplänen, die Fähigkeit, Zielverträge mit verschiedenen Partnern abschließen zu können, die Präsenz von Fachleuten und von Interventionsstrategien, die auf die verschiedenen Gebiete abgestellt sind, sind einige Indizien für die Existenz eines politischen Willens und eines Gedankens- und Handlungsrahmens. Der bescheidene Platz der Kultur in den Budgets der Departements gibt schlecht die Dynamik von vielen kulturellen Projekten wieder, besonders in Bezug auf die ländlichen Gebiete.