Eine politische Geschichte der Web-Archivierung: das internationale Konsortium zur Internetarchivierung

Dieser Artikel beschäftigt sich mit den neuen internationalen Organisationen, die das Sprungbrett der Kooperation zwischen Nationalbibliotheken auf dem Gebiet der digitalen Archivierung sind. Ausgehend von einer Fallstudie, dem 2003 gegründeten internationalen Konsortium zur Internetarchivierung, IIPC, beschreibt er die gegenwärtigen Leistungen und Maßnahmen, um die weltweite Web-Archivierung durch die „Fédération d’initiatives patrimoniales nationales“ sicherzustellen. Die Geschichte des Konsortiums IIPC, unter dem Aspekt der Soziologie der Organisationen betrachtet, bringt eine typische Innovationsdynamik zutage, wo ein ursprünglicher technischer Bedarf schrittweise zum Thema politischer Einsätze wird bevor er (wieder) ein Bibliotheksthema wird. Sie zeigt auch, wie die Programmentwicklung, die Kommunikationsmaßnahmen und die Entwicklung neuer Dokumentationspraktiken zum Gelingen der Innovation beitragen, obwohl möglicherweise Konkurrenzsituationen zwischen den Gemeinschaften der Ingenieure, der Bibliothekare und den Entscheidungsträgern geschaffen werden.