Bummel durch das literarische Web des Jahres 2013 oder wie gewisse Autoren (nicht alle) zum Web greifen, um damit zu schreiben…

Franck Queyraud, Projektleiter der Médiations numériques an der Mediathek Strasbourg, bietet einen literarischen Bummel an, dessen Etappen bei einigen zeitgenössischen Autoren verweilen, die sich mit dem Web befasst haben, um die Schreibweise zu erneuern und ihren Lesern Wege vielfältiger Dimensionen anzubieten, wo Schrift, Bilder, Fiktion, Reisetagebuch, Korrespondenz sich gegenseitig antworten und bereichern. Bei dieser Gelegenheit stellt der Autor die Frage nach der Valorisierung, der Mediation und der Konservierung dieser zeitgenössischen Fiktionen in den Sammlungen der Bibliotheken.