Eine Odyssee ohne Komplex

Eine kleine Bibliothek zu sein, kann mehr Vorteile als es den Anschein hat, aufweisen. Die Größe unterbindet nicht Dynamik, Neugier und Wagemut. Zunächst darf klein zu sein keine Beeinträchtigung der Schönheit sein. Darunter verstanden werden Schönheit der Räumlichkeiten, der Bestände und der Leute, die dort arbeiten und die die Freude, in fachlicher und benutzerfreundlicher Art Auskunft zu geben, kultivieren. Dann hindert klein zu sein nicht daran, in einem Austausch- und Komplementaritätsverhältnis mit Namhafteren als man selbst in Kontakt zu kommen. Es gibt ein gemeinsames Publikumspotential, das uns dazu bringt, gemeinsam voran zu kommen, Hand in Hand, mit Zielen, die meistens übereinstimmen. Schließlich gibt eine kleine Struktur zu sein manchmal viel Freiheit, die in einem Wechselspiel zwischen hervorragender Ausstattung und Benutzern aus der Nähe einen Mittelplatz zulässt: das ist die Ambition der Mediathek Lomme, der Odyssee.