Bibliotheken ohne Grenzen

Bibliotheken ohne Grenzen (BSF, Bibliothèques sans frontières) wurde im Jahre 2007 auf die Initiative von Patrick Weil, Historiker und Forschungsleiter am CNRS, hin, mit dem Wunsch, den Zugang zum Wissen und zur Kultur in der Welt zu erleichtern, gegründet. In fünf Jahren hat sich Bibliothek ohne Grenzen als eine der Haupt-Nicht-Regierungsorganisationen (ONG) der kulturellen Entwicklung durch das Buch in der frankophonen Welt durchgesetzt. Bibliotheken ohne Grenzen ist in mehr als 15 Ländern, aber auch in Frankreich, präsent und hat als Aufgabe, menschlich und finanziell dauerhafte Bibliotheken in enger Zusammenarbeit mit lokalen Partnern (Körperschaften, Ministerien, Vereinigungen, etc.) zu schaffen.