Die finnischen Bibliotheken vernetzen sich zu besseren Diensten: die Nationalbibliothek als Ressourcenzentrum

Im Jahre 2006 wurde die finnische Nationalbibliothek ein Ressourcenzentrum für die Universitätsbibliotheken, polytechnischen, öffentlichen und Spezialbibliotheken. Bevor die Rolle der Nationalbibliothek als Anbieter von Diensten formalisiert war, wurden zahlreiche Partnerschaften zwischen den verschiedenen Bibliotheken und der Nationalbibliothek geknüpft. Diese Zusammenarbeit wurde vertraglich festgelegt. Im Jahre 2011 wurde diese Funktion des Dienstleistungsproduzenten auf finnische Archive und Museen ausgeweitet. Das Hauptziel dieser extensiven Kooperation ist die Optimierung der Arbeitsaufteilung zwischen den Akteuren, um schließlich Dienste mit sehr guter Qualität zu optimalen Kosten zu garantieren.