Die notwendige Bibliothek

Ist es noch notwendig, Bibliotheken zu errichten wo es doch nunmehr möglich scheint, alle Arten von Dokumenten auf mobilen Plattformen, die die Möglichkeit bieten, Text, Musik oder Videos so gut wie überall und zu jeder Zeit herunterzuladen, zu benutzen? Ehrlich gesagt, ja, denn die durch die starke Vermehrung der Webseiten entstandenen „Hintergrundgeräusche“ komplizieren die Recherche und entmutigen den unerfahrenen Benutzer. Der Erfolg des Internet und die Vermehrung der Fernnutzungen haben den Bedarf der Bibliothek als Ort der Benutzung, des Arbeitens und Ausleihens nicht unterdrückt. Die Bibliotheken sind außerdem unentbehrliche „demokratische Infrastrukturen“, die das demokratische Gefüge bereichern, indem sie allen einen Zugang zum öffentlichen Raum ermöglichen.