Physische Räume, zum Vorschein kommende Praktiken und wie die öffentlichen Bibliotheken dabei mitwirken können

Überall auf der Welt kommen neue Modelle öffentlichen Raums auf, die sich der Gemeinschaft öffnen und die Zusammenarbeit und das Lernen fördern. Unter ihnen erleben die coworkings, fab labs und living labs einen großen Aufschwung, während sich gleichzeitig zahlreiche Stadtteilcafés auf natürliche Weise in benutzerfreundliche Studien-, Arbeits- und Veranstaltungsräume verwandeln: literarische Veranstaltungen, Konferenzen, Volkshochschulen und so weiter. All diese Initiativen haben oft gemeinsam, zum Wohle der Gemeinschaft realisiert zu werden, in vollkommen offener und transparenter Weise. Der Artikel hält sich für eine Einleitung in dieses Ökosystem von Räumen und auftauchenden Praktiken und stellt folgende Frage: welche Rollen können die öffentlichen Bibliotheken in dieser neuen Umgebung spielen?