Aufwertung der akademischen Produktion: Sammlung, Konservierung, Verbreitung

Die jüngste Reorganisation des Ministeriums für Hochschulwesen und Forschung (ministère de l'Enseignement supérieur et de la Recherche, MESR) hat bei der Abes die Verlagerung einer bestimmten Anzahl von Aufgaben, insbesondere die Doktorarbeiten betreffend, verursacht. Diese Verlagerung bestärkt das Interesse und die Expertise des nationalen Anbieters Abes auf einem Gebiet, in dem er sich seit seiner Gründung im Jahr 1994 mit der Entwicklung zahlreicher Anwendungen engagiert. Im Jahr 2010 übernimmt die Agentur die Verwaltung des zentralen Hochschulschriftenkatalogs, der es ermöglicht, die sich in Arbeit befindenden Themen der Dissertationen in den Fächern der Geistes- und Sozialwissenschaften anzuzeigen. Die Anwendung in ihrer aktuellen Form ist mit der Erweiterung der Anzeige der Themen aller Fächer und der Eröffnung eines Dissertationsportals dazu berufen, nicht weiter zu existieren. Die Anwendung von Star wurde übrigens 2006 zugänglich, um den Einrichtungen die Einreichung der gesamten Dissertationen oder vorgestellten Arbeiten im Hinblick auf das Doktorat in elektronischer Form zu ermöglichen. Das Projekt des Dissertationsportals, das die Absicht hat, im Jahre 2011 eine einheitliche, gespannt erwartete Auskunftsstelle für die Gesamtheit der Dissertationen und eine bessere Sichtbarkeit der französischen Dissertationsforschung anzubieten, ist der neueste Auftrag, mit dem die Abes 2008 von der Mission für wissenschaftliche und technische Information und dem dokumentarischen Verbund (Mission de l'information scientifique et technique et du réseau documentaire, MISTRED) betraut wurde.