Innen und Außen: Entwicklung der Nutzung und Erwartungen des Publikums der Bibliothèque publique d'information (BPI)

Die BPI bietet kostenlosen Zugang zu einem reichen Medienangebot für alle Besucher an. Wie steht es heute um die Nutzung dieser Angebote, sowohl vor Ort als auch online? Auch wenn jüngste Indikatoren auf sinkende Zutrittszahlen und einen Rückgang der Nutzung der gedruckten Medien hinweisen, wird die Bibliothek dennoch nicht zugunsten des Onlineangebots vernachlässigt. Die digitalen Praktiken, die bei weitem keinen Widerspruch oder keine Konkurrenz zwischen realen und virtuellen Besuchen darstellen, verkörpern selbst das komplexe Zusammenspiel der Definition und permanenten Neuverteilung zwischen Nutzung vor Ort und Online, Nähe und Entfernung, Verbindung und Trennung. Der Artikel untersucht die Bedingungen dieses Verhältnisses zum Ort, zu den Sammlungen sowie den Angeboten der BPI und lädt dazu ein, den Unterschied zwischen Präsenz vor Ort und Onlinenutzung, zwischen dem ,,Innen" und ,,Außen", neu zu definieren, um eine neue Dynamik der Nähe (oder Entfernung) zu schaffen.