Die Studenten, das Buch und die Universitätsbibliotheken

Die Umfragen des Observatoire de la vie étudiante zeigen, dass der Stellenwert des Buches in der Studentenwelt im Laufe der Jahre 1997-2006 abgenommen hat. Diese Tendenz ist vor allem durch die steigende Wertschätzung einer wissenschaftlichen und technischen Kultur zu erklären, die in Form von beruflichen Bildungswegen in Erscheinung tritt und zwar auf Kosten der klassischen Kultur. In diesem Zusammenhang sind auch die Bibliotheksbesuche stark zurückgegangen. Trotz dieser allgemeinen Trends lassen sich aber auch gegenteilige Tendenzen bei verschiedenen Studiengängen beobachten.