Verteidigung und Veranschaulichung der Bibliometrie

In der Diskussion über die Evaluierung, eine wissenschaftliche Disziplin, wurde der Bibliometrie alles Schlechte angehängt. Um sie zu verteidigen, werden nacheinander eine kurze Geschichte der Disziplin und der neue epistemologische Rahmen der Informationswissenschaft, in dem das neue metrische Paradigma aufgetreten ist, dargestellt. Ein flüchtiges Streifen der statistischen und mathematischen Grundlagen der bibliometrischen Fachkenntnisse zeigt ihre Variationsbreite und ihre Komplexität, die sicherlich die Ursache für das Unverständnis sind, auf welches sie stößt. Schließlich werden die Anwendungsbereiche in der Privat- und Nicht-Privatwirtschaft erwähnt.