An der Universitätsbibliothek Vigo konjugiert sich die Evaluierung im kontinuierlichen Präsens

In den 90er Jahren haben sich die spanischen Universitäten und ihre Bibliotheken für eine Politik entschieden, die die Einführung der Qualitätskultur über die institutionelle Evaluierung anstrebt. Während die Universitätsbibliothek Vigo im Jahre 2006 sein Managementsystem ISO 9001 einführte, leitete die nationale Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung (Aneca, Agencia nacional de evaluación de la calidad y acreditación) ein Evaluierungsprogramm der universitären Dienste auf der Grundlage des Rahmenwerks European Foundation for Quality Management (EFQM) ein. In diesem Zusammenhang hat der Einsatz von ISO 9001 der Universität ermöglicht, sich im Qualitätsmanagement zu engagieren, eine Erfahrung in „Gesamtqualität“ zu besitzen und somit den Übergang zur hervorragenden Qualität zu fördern. Institutionelle Evaluierung, Qualitätsmanagement und hervorragende Qualität reihen sich somit in ein Kontinuum der Universität Vigo ein.