Entwicklung und Verwaltung von Bibliotheken im universitären Umfeld: hin zu einem Philosophiewechsel

Die allgemeine Verbreitung der digitalen Techniken in den Universitäten schafft eine vollkommen neue Situation für ihre Bibliotheken, die ihre Organisation und die Richtung ihres Vorgehens in Frage stellt. Um sich dieser Herausforderung zu stellen und die notwendigen organisatorischen Änderungen durchzuführen, ist eine neue Bibliotheksphilosophie im universitären Bereich zwingend notwendig: erweiterter hybrider Bereich, in dem physische und digitale Gegebenheiten eng miteinander verknüpft sind, wo Studenten, Lehrende und Forscher ohne Schwierigkeiten die Ressourcen, die Dienste und die Betreuung, die sie brauchen, finden werden.