Welche Dringlichkeit für die Bibliotheken Rennes?

Alles um uns herum ist in Bewegung: im Herzen der « virtuellen Weltbibliothek » gelegen, in einem tief greifenden und raschen Weiterentwicklungskontext der kulturellen und sozialen Praktiken, in einem Verwaltungsrahmen, der zwischen Kommunen und interkommunalen Zusammenschlüssen hin und her schwankt, am Beginn eines Zeitalters der Verknappung der öffentlichen Kredite, wie könnten die Bibliothekare da nicht versuchen, « ihre Modelle», auf jeden Fall ihre Arbeitsmethoden, zu erneuern? In Rennes, Stadt und Agglomerationsgemeinde, sind bedeutende Überlegungen im Gange, um zu versuchen, sich in eine neue Politik des öffentlichen Bibliothekswesens einzuschreiben.