Zugänglichkeit und Behinderung in der Bibliothek

Der Zugang zu den Bibliotheken für behinderte Personen, im weiteren Sinne verstanden, stellt gleichzeitig eine legale Verpflichtung dar und eine Gelegenheit, den Leserkreis zu erweitern. An Schwächen leidende Benutzer werden durch gezielte Vorgehensweisen zur Zugänglichmachung und technologische Entwicklungen, die den großen Einrichtungn nicht mehr vorenthalten sind, besser berücksichtigt. Der Erfolg dieser Vorhaben beruht in erster Linie auf der Professionalisierung der auf Benutzer mit Behinderung ausgerichteten Maßnahmen. Die aus diesen Erfahrungen gezogenen Schlussfolgerungen bereichern die an die Bibliotheksfachleute, abwechselnd Mediatoren, Ausbilder und für die Realität der Behinderung sensibilisierte Betreuer, gerichteten Empfehlungen.