Emmanuel Levinas, das Buch und der Andere

Dieser Artikel untersucht ausgehend von der Verbundenheit Emmanuel Levinas mit dem Buch (der Bibel) die Schriften des Philosophen in Zusammenhang mit dem Buch und der Schrift, indem er die Beziehung eines Individuums zu einem Buch wie eine Modalität seiner Beziehung zum Anderen versteht. Er erörtert somit die Überwindung des Widerspruchs zwischen Religion und Rationalität, die Verständlichkeit der Schriften und ihre Aneignung durch den Leser und stellt sich Fragen über die Heiligkeit des Buches.