Von der Idealbibliothek zur Realmediathek: das Beispiel des Verbundes der Agglomération Montpellier

Der Mediatheksverbund Montpellier sucht angesichts des Rückgangs der Aktivität der Mediatheken und aufgrund der Weiterentwicklung der Gewohnheiten Lösungen im Rahmen eines Belebungsplans der Demokratisierung des Informations- und Wissenszugangs. Sollte man das französische Mediatheksmodell nicht teilweise in Frage stellen indem man einige innovative Elemente beibehält? Durch personalisierte Dienste vor Ort und Ferndienste (Räumlichkeiten, Empfang, Medienressourcen, Spiele, Blogs und Wikis) sollen sich die verschiedenen Benutzergruppen Mitglieder einer physischen, virtuellen und solidarischen Gemeinschaft fühlen.