Die neuen Gewohnheiten der Internetgenerationen: eine Herausforderung für die Bibliotheken und die Bibliothekare

Die neuen Recherche- und Onlinelesepraktiken der jungen Forscher und, im allgemeineren, die Verhaltensweisen der nach 1990 geborenen „digital natives“ scheinen kaum mit einer traditionnellen Nutzung von Buch und Bibliothek vereinbar. Die Herausforderung für die Bibliothekare liegt also darin, zu kämpfen, um dieser Generation ihr Know-how zu zeigen und näher zu bringen durch die Öffnung der Zugriffe auf die Bestände, die Räumlichkeiten, die Dienste und die Recherche.