Ausbildungen im Bibliotheks- und Informationswesen: die europäische Kooperation, „auberge espagnole“ oder „châteaux en Espagne“?

Die Ausbildungsstätten zu den Bibliotheks- und Informationsberufen kennen innerhalb Europas eine große Vielschichtigkeit (Organisation, Aufnahmeniveau, Inhalte), doch ihr äquivalentes Universitätsniveau und der gemeinsame Rahmen der europäischen Union, der sie regiert (Bologna-Prozess), macht es ihnen möglich, zu kollaborieren. Die Partnerschaften und die Mobilität zwischen den Einrichtungen werden durch die Erasmusprogramme gefördert und die Zusammenarbeit entwickelt sich innerhalb der Berufsverbände fort, insbesondere dank der Aktionen von Euclid.