Liber: welche Bibliotheken für das Europa von morgen?

Liber, die Liga der europäischen wissenschaftlichen Bibliotheken, die als Ziel hat, ihre Interessen zu repräsentieren und zu verteidigen und in ihrem Namen zu handeln, ist in vier Abteilungen (Zugang, Konservierung, Weiterentwicklung der Sammlungen, Management und Verwaltung der Bibliotheken) und ein permanentes Sekretariat gegliedert. Ihre vierjährigen Strategiepläne basieren auf vier Hauptproblematiken (wissenschaftliche Kommunikation, Bibliotheksdienste, Bibliotheksmanagement, Dienste und Möglichkeiten für Liber-Mitglieder), die eine enge Zusammenarbeit mit den anderen europäischen Verbänden mit einschließen. Der Autor stellt die laufenden und zukünftigen Arbeitstätigkeiten vor und ruft die Franzosen dazu auf, sich mehr in dem Verband zu engagieren.