Bibliotheken und Architekten: Bibliotheken in L’Architecture d’aujourd’hui

Am Beispiel der Zeitschrift L’Architecture d’aujourd’hui (AA) erkennt man welche Vorstellung Architekten von Bibliotheken haben und sie zeigt, dass sie ihnen nur sehr ungleichmässige Aufmerksamkeit schenken. Für sie sind Bibliotheken fortschrittsfeindlich, möglicherweise langweilig. Der Bau der französischen Nationalbibliothek (BnF) hat zwar zu einem langsamen Wandel geführt, aber Architekten berufen sich immer noch auf den (reellen oder angeblichen) Mangel an Programmen, um architektonischen, ästhetischen und städtischen Erwägungen den Vorrang zu geben, zum Nachteil von Überlegungen, welche die Funktionalität bzw. Wirtschaftlichkeit betreffen.