Benutzerumfragen in öffentlichen Bibliotheken: welche Methoden wiederaufnehmen?

Trotz einer gewissen Unruhe seitens der Bibliothekare, vor allem auf Grund der von der DLL (Direction du livre et de la lecture) erhobenen Statistiken, muss man feststellen, dass die Frequenz der Besuche von Bibliotheken äusserst -positiv zu bewerten ist, zumindest laut einer 2005 durchgeführten Umfrage von Crédoc (Centre de Recherche pour l'Étude et l'Observation des Conditions de Vie). Obwohl solche Erhebungen sehr häufig durchgeführt werden gelingt es selten die Vielseitigkeit der Benutzer, der Bibliotheken und der Nutzungsarten zu erfassen. Zu oft beschränken sie sich auf Befragungen der eigenen Bibliotheksbenutzer. Um bessere Resultate zu erhalten sollte man darüber hinaus Verhaltensweisen beobachten und mit der Befragung von potenziellen Nutzern verbinden.