Überlegungen zur Katalogisierung von alten Büchern im Zeitalter der Digitalisierung

Die Regeln zur Katalogisierung haben sich seit den Principes de Paris von 1961 weiterentwickelt. Neue Informationsträger erlauben heute eine vielfältigere Gestaltung von Katalogen. Das Modell FRBR und das Format XML bieten ebenfalls neue Möglichkeiten. Die Vorzüge der Digitalisierung der einzelnen Arbeitsvorgänge des Katalogisierens werden hervorgehoben: Beschreibung der Ausgabe, Kontrolle und Standardisierung des Zugangs, Angabe spezifischer Eigenheiten der Exemplare. Schließlich wird die Notwendigkeit einer Vernetzung unterstrichen sowie des nationalen und internationalen Austauschs.