Die Ermordung des Katalogisierers

Die deskriptive Katalogisierung wird immer mehr Zulieferfirmen anvertraut, besonders auf dem Gebiet der Fremdübernahme. Der berufsmässig ausgebildete Bibliothekar ist jedoch Garant für Qualität. Heute besteht eine fortschreitende Vereinfachung von bibliografischen Datensätzen, angeblich aus Kostengründen und um die Nutzerfreundlichkeit der OPACs zu gewährleisten. Damit wird der Unterricht des Fachs Katalogisieren reduziert und entwertet. Die Frage nach einem semantischen Einstieg in den Katalog bleibt jedoch offen.