Öffentliche Bibliotheken als Forschungsobjekt: angelsächsische Dissertationen im Überblick

Die Autoren des Artikels analysieren Studien, die zwischen 1994 und 2004 im angelsächsischen Raum durchgeführt wurden, indem sie Vergleiche zwischen einer Literaturübersicht der Forschungspläne und den effektiv vorgelegten Dissertationen ziehen. Sie identifizieren neun führende Problemstellungen und stellen fest, dass die Vorschläge der Fachleute sich nicht völlig mit den Themen der vorgelegten Dissertationen decken. Was die Methodologien betrifft so überwiegen qualitative Annäherungen, vor allem Inhaltsanalysen.