Allgemein öffentliche Lizenzen, freie und öffentlich zugängliche Software: vom starren EDV-Konzept zum flexiblen Bibliotheksmanagementsystem

,,Freie« Software, die seit 20 Jahren von amerikanischen Entwicklern geschaffen und vertreten wird, hat weltweit eine virtuelle Gemeinschaft um sich geschart und wird schon von zahlreichen Bibliotheken für kleinere Anwendungen benutzt, oft sogar ohne deren Wissen. Für integrierte Bibliotheksmanagementsysteme gibt es noch wenig Einrichtungen. Das vordergründigste Ziel ist weder das Verdrängen von ,,Eigentümer"-Software, die noch immer ihre Berechtigung hat, noch das Absenken der Kosten, sondern vor allem eine neue Art von Beziehung zwischen Bibliothekaren, ihren Hilfsmitteln und ihren Providern, zum größten Nutzen ihrer Leser.