Der USA Patriot Act: Auswirkungen auf die Freiheit sich auszudrücken

Sechs Wochen nach dem Attentat vom 11 September 2001 hat der amerikanische Kongress das Gesetz USA Patriot Act verabschiedet, das die Befugnisse von US-amerikanischen Ermittlungsbehörden erweitert, die mit der Verfolgung und Überwachung von möglichen Terroristen und Straftätern beauftragt sind. Die Autorin des Artikels analysiert den Inhalt und die Auswirkungen der Gesetze, welche die Verteidiger der Wortfreiheit und der Privatsphäre brüskiert und die Bibliotheken, Buchhandlungen und andere öffentliche Einrichtungen betreffen. Sie kommentiert die von der ALA im April 2002 verfasste Resolution, die sich auf die Bestimmungen des Gesetzes beziehen, welche die Rechte von Benutzern einschränken.