Studenten und Universitätsbibliotheken in Paris am Beispiel der Literatur- und Humanwissenschaften

Der Autor stützt sich auf eine 2003 durchgeführte Untersuchung in Paris um die kulturellen Gepflogenheiten von Pariser Studenten der Studiengänge Literatur- und Humanwissenschaften und ihre Besuche in den Universitätsbibliotheken zu analysieren. Die UB entsprechen zwar den Erwartungen der Studenten (bzw. sollen es durch die im Projeckt U3M festgelegten Ziele in Zukunft tun), doch ist ihr Image zu sehr mit traditionellen Bibliotheksdienstleistungen verbunden. Wege müssen gefunden werden um die digitalen Gewohnheiten der Informationsbeschaffung von Studenten in der Bibliothek weiter zu entwickeln.