Regionale Einrichtungen für Buch und Lesen: Entwicklung und Tendenzen

Die Dezentralisationsgesetzte haben seit 1984 zur Einrichtung regionaler Einheiten für Buch und Lesen geführt (Geschäftsstellen für die Zusammenarbeit zwischen Bibliotheken und regionalen Zentren, die sich mit Büchern und Lesen befassen). Diese Vereinigungen, die hauptsächlich von den Regionalräten und regionalen Kulturämtern finanziert werden, sind dazu da den Austausch zwischen allen öffentlichen und privaten Partnern, die sich mit Buch und Lesen befassen, anzuregen und zu vertiefen. Der Artikel stützt sich auf eine zweijährliche Studie und zeigt die wichtigsten Entwicklungen ihrer Struktur und Tätigkeit.