Selbstorganisiertes lernen in der BPI

Die im Jahr 2000 wiedereröffnete BPI ist bestrebt einem heterogenen Publikum neue Dienstleistungen anzubieten und näherzubringen. Eine davon ist selbstorganisiertes Lernen, dessen Aufgabe es ist der Öffentlichkeit zu helfen, damit sie sich mit den neuen Bedingungen einer "lebenslangen Ausbildung" vertraut machen, weiterbilden und vervollkommnen können. Die Nachfrage wird immer grösser und betrifft viele Bereiche angefangen von Informatik, über Französisch als Fremdsprache oder den Diktatwettbewerb, die Strassenverkehrsordnung bis zu Chinesisch, eine Einführung ins Internet oder die Aneignung von Arabischkenntnissen. Das Publikum lernt selbstständig mit Hilfe von multimedialen Dokumenten und ohne Anleitung oder Ausbildner. Aber das Bibliothekspersonal ist jederzeit bereit bei der Auswahl zu helfen oder eventuelle technische Schwierigkeiten zu beheben.